1. Schneverdinger Lautenherbst
Uhrzeit:
19:00
Ort:
Kulturhaus „Alte Schlachterei“
iCal
Google

In der Zeit vom 27. bis 29.09. 2024 veranstaltet der Kulturverein Schneverdingen e.V. den 1. Schneverdinger Lautenherbst. Die Durchführung ist u.a. möglich geworden durch die freundliche finanzielle Unterstützung der Irene und Friedrich Vorwerk-Stiftung und die Zusammenarbeit mit der Ev.Luth. Kirchengemeinde Peter und Paul/Schneverdingen.

 

Programm (Stand: Februar 2024)

 

Freitag, 27.09.2024

 

18:00 Uhr: Der Schneverdinger Lautenherbst. Eine kurze Einführung

(Michael Treder) Schafstallkirche der Ev.Luth. Kirchengemeinde Peter und Paul,

Walter-Peters-Park, 29640 Schneverdingen

 

18:30 Uhr: „Merry Melancholy“. Lautenmusik aus dem elisabethanischen Zeitalter: Dowland, Johnson, Robinson u.a. Johannes Festerling (Renaissancelaute), Schafstallkirche

 

19:15 Uhr: Pause

 

19:30 Uhr: „Bach und die Laute“.  Michael Freimuth spielt auf einem zeitgenössischen Originalinstrument, Schafstallkirche

 

Samstag, 28.09.2024

 

15:00 Uhr: Kinder- und Familienkonzert: „Das Eselein“. Märchen mit Musik nach den Gebrüdern Grimm. Es spielt die „TheaterSchmiede“ der Calluna-Bühne/Schneverdingen; Leitung: Karin Michaels. Es musizieren Werner Faust und Michael Treder (Renaissancelaute, Cithrinchen, Barockgitarre, Erzlaute), Grundschule in Hansahlen, Am Jordan 7, 29640 Schneverdingen

 

19:00 Uhr: „Barocke Lieder. Besinnlich – heiter – frivol“. Bettina Pahn (Sopran), Prof. Joachim Held (Laute), Schafstallkirche

 

Sonntag, 29.09.2024

 

10:00 Uhr: Musikalischer Gottesdienst in der Kirche Peter und Paul zu Schneverdingen: „Tanzet und singet. Christliche Lieder und weltliche Tänze aus der Reformationszeit“. Flötenchor der Gemeinde unter Leitung von Kantorin Hiroko Fitschen, Ulf Dressler (Laute) Ort: Kirche Peter und Paul, Friedenstraße 3, 29640 Schneverdingen

 

15:00 Uhr: Abschlusskonzert: „Das virtuose Treffen zweier Königinnen: Theorbe und Viola da Gamba“. Johannes Festerling (Theorbe) und Thomas Fields (Viola da Gamba), Schafstallkirche

 

Tickets bald hier erhältlich. Details zu den einzelnen Künstler*innen sowie Biografien sind jeweils oben verlinkt.

 

Was macht die Laute so besonders?

Instrumente aus der weit verzweigten Familie der Laute, die vermutlich im Vorderen Orient entstanden ist, waren vom 15. bis Mitte des 18. Jahrhunderts in Europa weit verbreitet. Sei es, um für sich allein zu spielen, als Begleitinstrument von Gesang, im Zusammenspiel mit einem anderen Instrument oder im Ensemble. Traditionen mit Lauteninstrumenten gibt es aber auch in Asien. Nach Südmerika wurden Instrumente aus der Lautenfamilie im Zuge der Eroberungen aus Europa „exportiert“ und dort auch weiterentwickelt.

Die Laute war in Europa ein Instrument, das beim Adel sehr geschätzt war, sich aber auch im Bürgertum großer Beliebtheit erfreute. Bilder von Barbierstuben aus dem „Goldenen Zeitalter“ der Niederlande etwa vermitteln den Eindruck, dass eine Laute immer griffbereit für wartende Kundschaft an der Wand hing! Klavier und Gitarre haben die Laute und ihre Verwandtschaft ab Mitte des 18. Jahrhunderts als „Hausmusik-Instrument“ verdrängt. Nach wie vor aber gilt, dass es für die Laute und ihre Verwandtschaft das umfangreichste Repertoire für ein Solo-Instrument gibt. Und immer noch werden Manuskripte und als verschollen gegoltene Drucke mit Stücken für Lauteninstrumente entdeckt. Auch Komponisten der Gegenwart greifen gelegentlich auf die Laute zurück, sodass es mittlerweile – wenn auch noch sehr überschaubar – neben dem traditionellen Repertoire auch moderne Kompositionen gibt. Mit dem „1. Schneverdinger Lautenherbst“ wollen wir einen Einblick in die faszinierende musikalische Welt und die Vielfältigkeit des Instruments anbieten.

 

Tickets:
Es ist möglich, zu jeder einzelnen Veranstaltung ein Ticket oder aber das vergünstigte Kombiticket für alle fünf Programmpunkte (4 kostenpflichtige Veranstaltungen) zu buchen. Alle Tickets finden Sie in unserem Onlineshop!

 

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch!

Suchen


Kalender

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
26
28
31
1
2
Das Bremer Kaffeehaus-Orchester ist ein Ensemble von fünf Musikern, die sich seit 1990 hauptberuflich dem Kulturphänomen „Kaffeehaus-Musik“ widmen.  Das sind…
Wir stimmen. Punkt. Unsere Herzensidee ist ein Projekt, bei dem Frauen gemeinsam singen, sich gegenseitig empowern und sich für Neues…
Seit Januar 2018 bietet der Kulturverein mit der TheaterSchmiede in Kooperation mit der Calluna Bühne Schneverdingen e.V. eine Theatergruppe für…
KultiK Kultur im Kino Aus dem Londoner Royal Opera House, Ballett: “Schwanensee” Choreographie Marius Petipa und Lev Ivanov Zusätzliche Choreographie…
Von der Nachkriegszeit bis zur Wende – eine junge Bestsellerautorin live in Schneverdingen. Bei euch ist es immer so unheimlich…
Wir bieten einen neuen Kurs an: Yoga für Kinder! Unter der Leitung von Gaby Stolte-Schirmer findet ab dem immer donnerstags…
„I’m painting these bleak pictures to cleanse my soul” Seit 25 Jahren ist Sebastian Mygo auf den Bühnen Norddeutschlands unterwegs….
Events on 25.5.2024
Das Bremer Kaffeehaus-Orchester ist ein Ensemble von fünf Musikern, die sich seit 1990 hauptberuflich dem Kulturphänomen „Kaffeehaus-Musik“ widmen.  Das sind…
Events on 27.5.2024
Wir stimmen. Punkt. Unsere Herzensidee ist ein Projekt, bei dem Frauen gemeinsam singen, sich gegenseitig empowern und sich für Neues…
Events on 29.5.2024
Seit Januar 2018 bietet der Kulturverein mit der TheaterSchmiede in Kooperation mit der Calluna Bühne Schneverdingen e.V. eine Theatergruppe für…
KultiK Kultur im Kino Aus dem Londoner Royal Opera House, Ballett: “Schwanensee” Choreographie Marius Petipa und Lev Ivanov Zusätzliche Choreographie…
Von der Nachkriegszeit bis zur Wende – eine junge Bestsellerautorin live in Schneverdingen. Bei euch ist es immer so unheimlich…
Events on 30.5.2024
Wir bieten einen neuen Kurs an: Yoga für Kinder! Unter der Leitung von Gaby Stolte-Schirmer findet ab dem immer donnerstags…
„I’m painting these bleak pictures to cleanse my soul” Seit 25 Jahren ist Sebastian Mygo auf den Bühnen Norddeutschlands unterwegs….


Abonnieren